Beschreibung



Beschreibung

In der Voralpenlandschaft des östlichen Allgäus, wo zu Urzeiten die Schmelzwasser der Eisströme ein breites Tal in die Erde formten, fließt dem Allgäuer Gebirge entspringende die Wertach, mal heftig, mal sanft hinab durch Bayerisch-Schwaben. Hier an der Hälfte ihres Weges im Wertachtal liegt Pforzen 656 m über dem Meer gelegen auf der Endmoräne des nach ihr genannten Gletschers beheimatet an der Bahnlinie München-Lindau und an der Bundesstraße 16.

Um den stolzen Turm der St. Valentins-Kirche, die zur Ortsmitte hin einen malerischen und zugleich dominanten Charakter ausstrahlt, ducken sich sternenförmig die Dächer der Wohn- und Bauernhäuser. Wie ein riesiger Schutzzaun erhebt sich im Westen ein Waldgürtel im dunklen Grün, während nach Süden zu die Füssener und Pfrontener Berge zu sehen sind.

Das Gemeindegebiet Pforzen umfasst die Ortsteile Leinau, Hammerschmiede, Ingenried und Irpisdorf.